Hinterradnabenmotor

    eBIKEPlus

    Vorteile eines Hinterradnabenmotors sind ein ruhiger Lauf des Motors, eine sehr kräftige Leistungsentfaltung und eine gute Traktion. Der Hinterradnabenmotor schont den Antriebsstrang des eBikes: Da die Motorkraft direkt am Hinterrad wirkt, werden Kette, Kassette und vorderes Kettenrad nicht zusätzlich belastet. Der Verschleiß dieser Komponente ist deutlich geringer als zum Bespiel beim Mittelmotor. Er arbeitet meist auch geräuschärmer als Mittelmotore.

    Im bergigen Gelände kann ein Hinterradnabenmotor an seine Grenzen gelangen, da er mit abnehmender Raddrehzahl auch immer langsamer dreht. Er kann nicht wie ein Mittelmotor dank Übersetzung immer im optimalen Wirkungsbereich gehalten werden. Sinkt die Raddrehzahl und wird zusätzlich eine hohe Leistung abgerufen – eine typischen Situation am Berg – kann es bei bestimmten Motoren zu thermischer Überlastung kommen. Der Hinterradnabenmotor kann zudem nur mit Kettenschaltungen oder Tretlagerschaltungen (Pinion, Hammerschmitt, etc.) kombiniert werden. Der Hinterradnabenmotor spielt seine Vorteile daher im urbanen Bereich aus.

    Vorheriger ArtikelHinterradfederung
    Nächster ArtikelHMI