Ersatzakku

    www.ortlieb.de

    Ein zweiter Akku ist eine sinnvolle, wenn auch kostspielige Möglichkeit, um die Reichweite seines eBikes zu verdoppeln. Oft kaufen sich Paare auch gemeinsam einen Ersatzakku, so dass jeder dann 50 % mehr Reichweite hat (das erfordert baugleiche Akkus und »taktisches Tauschen«).

    Ein Zweitakku kann entweder am Rad (z.B. in einer geeigneten Rahmentasche) mitgenommen werden, oder in Satteltasche oder Rucksack.

    Manche Hersteller, wie z.B. Riese & Müller oder Rennstahl bieten auch Pedelecs mit zwei Akkus an, die im sogenannten Dual-Battery-Betrieb genutzt werden können. Beim Fahren entnimmt die DriveUnit gleichmäßig aus beiden Akkus Strom.

    Ein gealterter eBike-Akku wird von machen Herstellern in Austausch-Aktionen gegen einen Neuen getauscht. Einen Unfall-Ersatz im Sinne eines Crash-Replacement wird bislang im Bereich eBike nur über Versicherungen angeboten. Manche Leasingverträge beinhalten auch diese Leistung.

    Vorheriger ArtikelErgonomische Griffe
    Nächster ArtikelFahrrad