Hinterradfederung

    www.pd-f.de-Paul-Masukowitz

    Eine Hinterradfederung macht aus einem eBike mit Federgabel ein vollgefedertes Fahrrad, ein sogenanntes Fully. Eine bewegliche Kinematik am Hinterbau mitsamt Federbein (siehe Dämpfer) führt das Hinterrad.

    Die Anlenkung des Hinterbaus unterscheidet man in drei Systeme: Eingelenker, mehrfach abgestützte Eingelenker oder Viergelenker. Jeder Rahmenhersteller verfolgt mit seiner meist individuellen Lösung dieser Konstruktionsarten eine eigene Philosophie.

    Hinterradfederungen werden meist für eMTBs verwendet, um im Gelände Bodenkontakt und damit Traktion zu erhalten. Auch bei Premium-Citybikes und Reiserädern gibt eine Hinterradfederung Komfortgewinn. Mit der Hinterradfederung kommen jedoch mehr bewegliche Teile ans Rad, die sowohl das Gewicht als auch den Verschleiß erhöhen.

    Vorheriger ArtikelHinterbauständer
    Nächster ArtikelHinterradnabenmotor